Arbeitsalltag


Leute gibts…Eltern gibts…

Seitdem ich dort arbeite, frage ich mich, was aus dieser Generation werden soll. Ich habe mehr Probleme mit den Eltern, als mit den dazu gehörenden Kindern.

Immer diese Sonderbehandlungen, immer diese Extras. Was geben wir für ein Vorbild ab?

Wie habe ich meine Kinder nur erzogen?

Gut, ich hatte das Glück, dass ich nicht abhängig war, von Kitas, von Kinderhorts…

Ich konnte die ersten Jahre zu Hause bleiben. Hatte die Grosseltern in der Nähe.

Doch wäre ich auch eine solche Mutter gewesen? Wir tun alles, was in unserer Macht steht, um den Kindern einen tollen Tag zu schenken.

Aber was bringt das, wenn die Eltern nicht mitspielen. Auf unserem Familienfest am Samstagmittag (es gab gratis Mittagessen und Getränke) waren von 58 potentiellen Familien nur 8 Familien anwesend. Was sagt uns das? Unsere Arbeit wird nicht gewürdigt. Wochenlang haben wir dieses Fest vorbereitet. Ob es noch eine Wiederholung gibt? Ich bin nicht dafür.

Und trotzdem tun wir täglich unsere Arbeit, gewissenhaft.

Wir sind da von 7 bis 19 Uhr, täglich. Planen schon Wochen im vorraus. Aber das scheint alles normal zu sein. Trocknen Tränen, trösten,… Werden am Ende des Tages gefragt, ob das Kind geschlafen hat, denn es soll müde sein, wenn Mama es holen kommt.

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu „Arbeitsalltag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s